Hochmeister Alpin
Hochmeister Alpin

Erste Akklimatisationstour ins Camp 1 (6400 m)

 

Sonntag 11.9.: Wir unternehmen unsere erste Akklimatisationstour ins Lager 1; für die Besteigung der 8000er ist es erforderlich, sukzessive in größere Höhen zu steigen und dort zu übernachten und dann wieder ins ABC zurückzukehren, um sich zu erholen. Der Weg führt uns heute ca. 3 Stunden über die Gletschermoräne und vorbei an beeindruckenden Büßereinsformationen bis zum Fusse des sogenannten Killerhanges; ein weitgehend schneefreier Hang mit losem Geröll. Nach zwei weiteren Stunden sind wir in Lager eins; zuletzt wird es für mich richtig anstrengend, während Lukas auch die letzten Meter spielerisch meistert. Wir rasten eine halbe Stunde im Lager 1 auf 6400 m und gehen dann in ca. 3 Stunden, zuletzt bei Schneesturm, zurück ins ABC.

 

Der nächste Tag ist wieder ein Rasttag, um uns von den Strapazen von gestern zu erholen; voraussichtlich gibt es auch noch einen zweiten Rasttag, da einige Teilnehmer gesundheitliche Probleme haben und ziemlich erschöpft sind. Unsere Stimmung ist gut und im Essenszelt dominiert der englische Humor unserer beiden Teilnehmer von den britischen Inseln. Wir sind ein bunter und lustiger Haufen mit je zwei Bergsteigern aus England und Neuseeland (darunter die einzige Frau in der Runde), einem Amerikaner und einem Australier und drei Österreichern.

 

Auch am nächsten Rasttag dominiert das übliche Wettermuster: vormittags Sonnenschein und am Nachmittag Schneeschauer und Kälte. Mein Schnupfen und Husten hat sich während der Rasttage etwas gebessert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lukas und Josef Hochmeister